Ubuntu MATE 16.04 für den Raspberry Pi

Ubuntu MATE war schon in der Vergangenheit die interessanteste Alternative zu Raspbian, vor allem für alle jene Raspberry-Pi-Fans, die ihren Minicomputer auch als Desktop-Rechner verwenden möchten. Die Benutzeroberfläche von MATE ist entschieden eleganter als jene von Raspbian. Auch die Standard-Software-Ausstattung mit Firefox, Thunderbird und LibreOffice ist mehr für den Desktop-Einsatz optimiert.

Seit gestern steht das Image von Ubuntu MATE 16.04 für den Raspberry Pi zum Download zur Verfügung — Zeit also, um einen kurzen Blick auf diese spezielle Ubuntu-Variante zu werfen.

Ubuntu MATE 16.04 für den Raspberry Pi weiterlesen

Die LTS-Frage

LTS steht für Long Time Support, bezeichnet also eine mehrjährige Update-Garantie für die wichtigsten Pakete von Ubuntu. Ubuntu 16.04 ist eine LTS-Distribution. Aber für welche Distributionen gelten welche Wartungszeiträume? Und für welche Pakete?

Update: Ein Leser (vielen Dank!) hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass der Wartungsstatus der Pakete ganz einfach mit ubuntu-support-status ermittelt werden kann. Sorry, dieses Kommando habe ich zehn Jahre übersehen und auch mit diversen Google-Suchen nicht gefunden. Ich habe den Artikel um einen entsprechenden Abschnitt erweitert.

Die LTS-Frage weiterlesen

Das neue eBook »Ubuntu 16.04« ist fertig

Mein neues eBook Ubuntu 16.04 LTS ist fertig! Das eBook gibt eine Einführung in den Umgang mit Ubuntu 16.04 und behandelt auf über 300 Seiten die folgenden Themen:

  • Installation
  • Ubuntu-Desktop (Unity, Nautilus, Programme installieren und aktualisieren)

  • Konfiguration (Desktop, Hardware, Netzwerk, Bluetooth, Benutzerverwaltung)

  • Anwendungsprogramme (Firefox, Google Chrome, Thunderbird, Skype, Dropbox, Shotwell, Gimp, Rhythmbox, Spotify, Totem und VLC, LibreOffice, VirtualBox)

  • Tipps und Tricks (Backups, Arbeiten im Terminal, Paketverwaltung, Systemd und Journal)

  • Programmierung (bash, Python, Java, Cron-Jobs)

  • Ubuntu Server (Installation; SSH; Web-Server mit Apache, HTTPS mit Let’s-Encrypt-Zertifikaten, PHP und MySQL; CMS/Wordpress; ownCloud; Mail-Server mit Postfix, Dovecot und SpamAssassin)

  • Ubuntu MATE auf dem Raspberry Pi (Installation, MATE-Desktop, GPIO-Zugriff, Interna)

Das neue eBook »Ubuntu 16.04« ist fertig weiterlesen

VirtualBox-Probleme in Ubuntu 16.04 Beta

Seit einigen Tagen funktioniert der VirtualBox-Grafiktreiber von Ubuntu 16.04 Beta aus dem Paket virtualbox-guest-x11 nicht mehr. Nach dem Login erscheint auf dem Desktop die Fehlermeldung VBoxCliend DND Failed to connect to the VirtualBox kernel service rc=VERR_ACCESS_DENIED. Die Grafikauflösung ist auf 1024×768 Pixel limitiert. Vorübergehend Abhilfe schafft:

rm $(find /lib/modules/ -name 'vbox*.ko')
dpkg-reconfigure virtualbox-guest-dkms 
reboot

(Gegebenenfalls müssen Sie vorher virtualbox-guest-dkms installieren.)

Die Ursache des Problems wird vermutlich bald behoben, der Bugreport ist hier:

https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/virtualbox/+bug/1572001

Eclipse unter Ubuntu 16.04

Eclipse läuft unter Ubuntu 16.04 unerträglich langsam. Schuld ist die experimentelle Unterstützung der GTK3-Bibliotheken in Eclipse. Abhilfe: Fügen Sie mit einem Editor am Ende von .profile die folgende Anweisung ein:

# am Ende von /home/<loginname>/.profile
export SWT_GTK3=0

Loggen Sie sich aus und neu ein — und Eclipse läuft wieder, wie es soll.

Quellen:

Let’s-Encrypt-Zertifikate für Web und Mail unter Ubuntu 16.04 einrichten

Das Projekt Let’s Encrypt bietet kostenlose Zertifikate an, die von den meisten gängigen Webbrowsern akzeptiert werden. Wie Sie diese Zertifikate unter Ubuntu 16.04 für Apache, Postfix und Dovecot einrichten, ist Thema dieses Beitrags. Dabei setze ich ein grundsätzliches Vorwissen zur HTTPS-Konfiguration von Apache sowie zur Konfiguration von Postfix und Dovecot voraus. Hier geht es nur um das Einrichten der Zertifikate. Die Konfiguration wurde für die Webseite https://ubuntu-buch.info getestet. Diese Webseite läuft unter Ubuntu 16.04 und verwendet Let’s-Encrypt-Zertifikate.

Update 20.3.2016: letsencrypt renew anstelle von le-renew

Update 5.6.2016: Begründung für ServerAlias

Update 13.7.2016: nach Zertitifikatserneuerung Apache/Postfix/Dovecot neustarten

Update 19.4.2017: Umstellung vom Kommando letsencrypt auf das neue Kommando certbot (siehe https://certbot.eff.org/). Mittlerweile verwendet auch meine Hauptseite https://kofler.info Let’s-Encrypt-Zertifikate.


Let’s-Encrypt-Zertifikate für Web und Mail unter Ubuntu 16.04 einrichten weiterlesen

Server-Umzug

Die Website ubuntu-buch.info zieht auf einen neuen Server unter Ubuntu 16.04 um. Während der nächsten Tage kann es daher vorkommen, dass Links nicht funktionieren. Der bisherige Webauftritt ist unter old.ubuntu-buch.info zu finden.

Update 20:47: Der Umzug ist inzwischen vollzogen. Die neue Startadresse lautet https://ubuntu-buch.info. Die Seite verwendet nun HTTPS, die Zertifikate stammen von https://letsencrypt.org.